Systemische Beratung und Therapie

Systemische Intervention bei Singles, Paaren und Familien richtet den Fokus darauf, wie der Mensch mit seinen zentralen Bezugspersonen zusammen lebt und wie sich alle wechselseitig beeinflussen.

Durch Lenkung der Sichtweise auf die Lösung und das Ziel kann man in relativ kurzer Zeitspanne ein Anliegen (Problem) umdeuten, verändern und auch lösen.

Ziel:
Klärung von Fragen unter anderem zu

  • Beziehungen
  • Konflikten
  • persönliche Entwicklung
  • Selbstreflexion
  • Burn-out / Bore-out
  • Stressbewältigung
  • Karriere- und Zukunftsgestaltung
  • Work-Life-Balance

Die Stundenzahl richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der zu beratenden Person.

Gerne informiere ich sie über Einzelheiten in einem Vorabgespräch.

Durch kreative Methoden zu kreativen Lösungen!

Die Ursprünge der systemischen Therapie reichen in die fünfziger Jahre zurück. Damals wurde offenkundig, dass es sinnvoller sein kann, ein Interaktionssystem zu betrachten statt ein Individuum.

Coaching kann für Privatpersonen genauso eingesetzt werden wie für Fach- und Führungskräfte.

Allgemeines Ziel dabei ist die Begleitung des Anliegens nicht die Führung. Die Lösung liegt in einem selber. Deshalb sieht sich der Coach/Therapeut als Hilfestellung im Prozessverlauf.

Neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten werden durch kreative und vielseitige Methoden (z.B. Reframing, Hypothesenbildung, zirkuläre Fragen, Organigramme, Skulpturenstellen, Auftrag- und Kontextklärung) entwickelt und aktiviert.

Auch für Firmen ist die systemische Teamberatung förderlich.

Ein Methodenbeispiel:

Familienaufstellung

Die Methode der Familienrekonstruktion dient dazu, die eigene Herkunftsfamilie und ihre Entwicklung aus heutiger Sicht darzustellen. Dadurch können Zusammenhänge erkannt werden, die das kleine Kind von damals nicht wahrzunehmen in der Lage war.

Durch diese neue Betrachtung der Herkunftsfamilie können Ablösungsprozesse in Gang gesetzt, die alten Familienlasten abgelegt und auf Ressourcen der Familie zurückgegriffen werden. Damit wird Kraft für die Gestaltung des eigenen Lebens frei.

Die Methode des Familienstellens ist eine Weiterentwicklung der Familienrekonstruktion von Virginia Satir. Systeme werden mit verschiedenen Personen im Raum aufgestellt. Zuerst wird die problematische Dynamik im System dargestellt. In der zweiten Phase eine Auflösung angestrebt. Gestellt werden können Familiensysteme, Organisationen, innere Teile. Dieses Stellen dient der Selbsterfahrung und Heilung.

Menü